Mathematik-Olympiade
in Niedersachsen

aktualisiert: 15.09.2021 
Startseite  » Klasse 5-13  » Bundesrunde 2021

Großer Erfolg bei der Bundesrunde der Mathematik-Olympiade

Bei der Bundesrunde der 60. Mathematik-Olympiade im Juni 2021 hat die niedersächsische Mannschaft abgeräumt:

Alle 13 Schüler aus den Klassen 7 bis 13 gewannen einen Preis, für Ben Fischer (Klasse 7), Dmitrii Galatenko und Leonard Kottisch (beide Klasse 9) sowie für Matti Schoss (Klasse 12) ging es in ihrem Jahrgang sogar ganz nach vorne, sie holten sich einen ersten Preis. Besonders hervorzuheben ist dabei das Ergebnis von Ben Fischer, der als Frühstarter die Aufgaben der Achtklässler erfolgreich bearbeitet hat. Dmitrii Galatenko und Leonard Kottisch erreichten als einzige Teilnehmer bundesweit sogar die volle Punktzahl und erhielten dafür jeweils einen Sonderpreis.
Mit diesem herausragenden Ergebnis hat Niedersachsen seinen bislang größten Erfolg erreicht.

Die Bundesrunde fand in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation dezentral statt. In zwei 4,5-stündigen Klausuren am 14./15. Juni wurden aus den 191 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern jahrgangsweise die Besten ermittelt. In jedem Jahrgang werden dabei mehrere Preise vergeben. Die Ergebnisse wurden am Dienstag (22. Juni) im Rahmen einer feierlichen Online-Siegerehrung bekanntgegeben.

Bei der Mathematik-Olympiade geht es darum, durch logisches Denken und mit guten Ideen Aufgaben aus Bereichen wie Geometrie, Zahlentheorie oder Kombinatorik zu lösen.

In Niedersachsen wird die Mathematik-Olympiade vom MO-Ni e.V. ehrenamtlich organisiert. Das Bundesrundenteam wurde in diesem Jahr geleitet von Markus Hoffmann (Gymnasium Bad Nenndorf) und Viola Jary (Ulricianum Aurich). Unterstützt und gefördert wird der Wettbewerb seit vielen Jahren durch das Niedersächsische Kultusministerium, durch die Georg-August-Universität Göttingen und durch die Stiftung NiedersachsenMetall. Die Mannschaft wurde aufgrund der Ergebnisse bei der Niedersächsischen Landesrunde im Februar ausgewählt und in einem achttägigen Online-Seminar auf die Bundesrunde vorbereitet.

Die niedersächsischen Ergebnisse im Überblick (Klasse, Schule):

Erster Preis

  • Ben Fischer (7, Wilhelm-Gymnasium Braunschweig)
  • Dmitrii Galatenko (9, Felix-Klein-Gymnasium Göttingen)
  • Leonard Kottisch (9, Cäcilienschule Oldenburg)
  • Matti Schoss (12, Martino-Katharineum Braunschweig)

Dmitrii und Leonard haben als einzige der 191 Teilnehmer die volle Punktzahl 40 erreicht.

Zweiter Preis

  • Johannes Raitz von Frentz (10, Gymnasium Lehrte)
  • Jonah Grotelüschen (13, Bismarckschule Hannover)

Dritter Preis

  • Robin Errington (8, Leibnizschule Hannover)
  • Tim Sindelar (8, Bismarckschule Hannover)
  • Tammo Mintken (10, Cäcilienschule Oldenburg)
  • Paul Jakob Schmidt (10, Tilman-Riemenschneider-Gymnasium Osterode am Harz)
  • Florian Elbrandt (11, Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium Hannover)
  • Jonas Bröring (13, Wilhelm-Gymnasium Braunschweig)

Anerkennungspreis

  • Lukas Schulze (11, Gymnasium Lehrte)

Herzlichen Glückwunsch!

Kontakt für Rückfragen: Kontakt

Hier gibt es die Siegerehrung noch einmal zum Ansehen: