Mathematik-Olympiade
in Niedersachsen

aktualisiert: 25.08.2015 
Startseite  » Allgemeine Infos

Mathematik-Olympiade in Niedersachsen

Die Mathematik-Olympiade ist ein Einzelwettbewerb, der getrennt nach Klassenstufen verläuft, und jährlich bundesweit angeboten wird, aber in jedem Bundesland - hier in Niedersachsen - selbstständig durchgeführt wird.
In jeder der bis zu vier Runden sind drei bis sechs Aufgaben zu bearbeiten, die vor allem logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden erfordern.

Die Mathematik-Olympiade in Niedersachsen ist vom niedersächsischen Kultusministerium als geförderter Schülerwettbewerb anerkannt. Sie findet im Rahmen der deutschlandweiten Mathematik-Olympiade statt.

Die ersten drei Stufen in Niedersachsen werden vom niedersächsischen Landesverein MO-Ni e.V. organisiert, die Niedersächsische Landesrunde (=3. Stufe) in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Mathematik und Informatik sowie dem Mathematischen Institut und dem Institut für Numerische und Angewandte Mathematik der Universität Göttingen. Die Bundesrunde (=4. Stufe) wird von jeweils einem Bundesland und dem bundesweiten Verein Mathematik-Olympiaden e.V. organisiert.

Hinweise für Schülerinnen und Schüler

Dir macht Mathe großen Spaß und du möchtest dein Können im olympischen Wettstreit mit anderen unter Beweis stellen? Du möchtest dabei Gleichgesinnte treffen und erste Kontakte zur Universität knüpfen? Dann haben wir mit der Mathematik-Olympiade ein Angebot, welches dich interessieren wird.

Die Mathematik-Olympiade ist ein Klausurwettbewerb über mehrere Runden. Deshalb können wir dir die Aufgaben natürlich auch nicht direkt zuschicken. Erkundige dich bei deinem Mathelehrer, ob die Mathe-Olympiade schon an eurer Schule durchgeführt wird. Wenn nicht, dann bitte ihn (oder sie), sich auf dieser Seite als Kontaktlehrer anzumelden. Wir schicken ihm dann die Aufgaben zu und du kannst an der Olympiade teilnehmen.

Ihre Schule anmelden

Interesse, mit Ihrer Schule an der Mathematik-Olympiade teilzunehmen? Dann registrieren Sie sich als Kontaktlehrer.

Wie läuft der Wettbewerb für Grundschulen (Klasse 3-4)?

Für Grundschulen läuft der Wettbewerb über drei Runden. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben steigt von Runde zu Runde. Es gibt keine Einschränkungen für die Anzahl der Teilnehmer pro Schule.

Die erste Runde findet im Oktober/November statt und ist als Einstiegsrunde gedacht. Die genaue Form der Ausgestaltung bleibt jeder Schule weitestgehend selbst überlassen. Sie können die Aufgaben als Hausaufgabe bearbeiten lassen oder in der Schule einzeln oder in Gruppen lösen lassen. Die zweite Runde wird an einem Tag Ende Januar/Anfang Februar als Klausur an Ihrer Schule geschrieben. Teilnehmer oberhalb einer bestimmten Punktgrenze qualifizieren sich für die dritte Stufe, welche im März/April ebenfalls als Klausur an Ihrer Schule oder gemeinsam mit benachbarten Schulen geschrieben wird. Die Punktzahlen werden zentral gesammelt und daraus die Landessieger ermittelt.

Die genauen Termine für Grundschulen finden Sie hier.

Wie läuft der Wettbewerb in den Klassen 5 bis 12?

Die Aufgaben sind nach Klassenstufen gestaffelt und gerade in den ersten beiden Runden sind sie nicht nur für die Leistungsstärksten geeignet. Es gibt keine Einschränkungen für die Anzahl der Teilnehmer pro Schule.

Die Aufgaben der ersten Stufe sollen von den Teilnehmern zu Hause gelöst werden. Die zweite Stufe findet als Klausur an den Schulen (gern auch in Kooperation mit benachbarten Schulen) statt. Der Termin ist bundesweit einheitlich am zweiten oder dritten Mittwoch im November (genaue Termine hier).

Basierend auf den Ergebnissen dieser Klausur laden wir die besten Schülerinnen und Schüler Niedersachsens zur Landesrunde ans Mathematische Institut der Universität Göttingen ein. Diese findet immer an zwei Tagen (Freitag/Samstag) Ende Februar oder Anfang März statt. Gerne sind auch Sie als Kontaktlehrer zur Landesolympiade eingeladen. Die besten Teilnehmer fahren dann als niedersächsische Mannschaft zur Bundesrunde der Mathematik-Olympiade.

Sonstiges

  • Über 1000 Schulen aus allen niedersächsischen Regionen sind dabei!